Zum Hauptinhalt springen

Hotelbetriebswirt*in

Der Weg zur Führungskraft

Sie haben eine Ausbildung in der Hotellerie, der Gastronomie oder in der Tourismuswirtschaft absolviert und konnten bereits ein Jahr Berufserfahrung sammeln? Sie sind bereits seit fünf Jahre einschlägige in der Hotellerie oder Gastronomie tätig und möchten sich nun weiterbilden?

In der 2-jährigen Weiterbildung zur*m "staatlich geprüfte*r Hotelbetriebswirt*in" bilden wir Sie zu den Führungskräften von morgen in der Hotellerie weiter. Sie erhalten die notwendige Kompetenz für Top-Positionen in der Spitzenhotellerie oder den Schritt in die Selbstständigkeit. Neben betriebswirtschaftlichem und branchenspezifischem Know-how können Sie auch international anerkannte Zertifikate im Fremdsprachenbereich erwerben. 

 

Dauer: 2 Jahre Weiterbildungsbeginn: September 2021
Unterrichtssprache: Deutsch Voraussetzungen:

> mit Berufsausbildung: Abschlusszeugnis eines staatlich anerkannten Ausbildungsberufs in der Hotellerie oder Gastronomie und 12 Monate anschließende Berufserfahrung in Vollzeit

> ohne Berufsausbildung: mindestens 5 Jahre Berufserfahrung (Vollzeit)
Abschluss: staatlich geprüfte*r Hotelbetriebswirt*in

mit Zusatzprüfung: fachgebundene Fachhochschulreife

Zugangsberufe für die Weiterbildung:

  • Fachgehilfe im Gastgewerbe
  • Hauswirtschafter*in
  • Hotel- und Gaststättengehilfe
  • Fachmann , -frau für Systemgastronomie
  • Hotelfachfrau,  -mann
  • Kaufmannsgehilfe im Hotel- und Gaststättengewerbe
  • Kellner*in
  • Koch, Köchin
  • Restaurantfachfrau, -mann
  • Diätassistent*in
  • Diätkoch, Diätköchin
  • Hotelkauffrau, -mann
  • Veranstaltungskauffrau, -mann
  • Kauffrau, -mann für Tourismus und Freizeit
  • Tourismuskauffrau, -mann
  • Sport- und Fitnesskauffrau, -mann
  • Servicekauffrau, -mann für Luftverkehr
  • Luftverkehrskauffrau, -mann
  • Kauffrau, -mann für Verkehrsservice
  • Fachangestellte*r für Bäderbetriebe
  • Assistent für Hotel- und Tourismusmanagement
  • Empfangssekretär*in
  • Gaststättenfacharbeiter*in
  • Wirtschaftspfleger*in (spez. Gaststätten und Hotelwesen, Gesundheitswesen)

Fächerübersicht

 

Wochenstunden 
1. Jahr

Wochenstunden 
2. Jahr

Deutsch20
Englisch33
Wirtschafts- & Sozialkunde20
Buchführung und Abschluss33
Kosten- & Leistungsrechnung12
Finanzwirtschaft & Unternehmensbesteuerung03
Marketing20
Wirtschaftsrecht12
Volkswirtschaft20
Personalwesen mit Arbeitsrecht22
Hotelorganisation22
Informationsverarbeitung & EDV22
Lebensmitteltechnologie20
Summe2419

 

* im 1. Jahr mindestens 10 Unterrichtsstunden
* im 2. Jahr mindestens 14 Unterrichtsstunden

Wochenstunden 
1. Jahr

Wochenstunden 
2. Jahr

Catering02
Controlling02
Direktmarketing02
Makroökonomie02
Tourismus22
Fachpraxis Küche20
Fachpraxis Hotel & Restaurant20
Französisch33
Spanisch33
Business Englisch22
Eventmanagement20
Berufs- & Arbeitspädagogik02
Branchensoftware22
Kommunikation02
Projektarbeit02

Es besteht die Möglichkeit folgende Zertifikate mit folgenden Fächerkombinationen zu erwerben:

 Zertifizierter TourismusmanagerZertifizierter EventmanagerZertifizierter Gastronomiemanager
PflichtfächerMarketingMarketingMarketing
 Kosten- & LeistungsrechnungKosten- & LeistungsrechnungKosten- & Leistungsrechnung
 TourismusEventmanagementPersonal- & Arbeitsrecht
WahlfächerKommunikationKommunikationCatering
 DirektmarketingDirektmarketingFachpraxis Restaurant & Hotel
 EventmanagementBusiness EnglischBranchensoftware
 ProjektarbeitProjektarbeitProjektarbeit

 

Zu wählende Kombination aus:
2 dreistündige Fächer
2 zweistündige Fächer
eine Fremdsprache

Fragen rund um die Weiterbildung? Wir helfen gerne persönlich weiter!

Yvonne Kurz

Marketing & Studienberatung

Tel.: +49(0)8651-9666-55
Fax: +49(0)8651-9666-15
y.kurz@stak-online.de

 

Martina Gruber

Marketing & Studienberatung

Tel.: +49(0)8651-9666-57
Fax: +49(0)8651-9666-15
m.gruber@stak-online.de

 

Für Ihre Anmeldung benötigen wir folgende Unterlagen

  • das ausgefüllte und unterschriebene Anmeldeformular
  • ein Motivationsschreiben
  • eine Kopie Ihres Abschlusszeugnisses Ihrer Ausbildung (Gesellenbrief)
  • einen Nachweis über Berufserfahrung
  • ein polizeiliches Führungszeugnis im Original
  • einen tabellarischen Lebenslauf
  • einen Nachweis über die Belehrung nach § 43 (1) Infektionsschutzgesetz (nicht älter als drei Monate bei Lehrgangsbeginn)
  • ein loses Passbild

Downloads

Alle Informationen zum Download

Jetzt Bewerbungsunterlagen online übermitteln!

Gerne können Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen auch per Email zukommen lassen!

Scannen Sie einfach den ausgefüllten Vertrag sowie die benötigten Unterlagen ein oder nutzen Sie eine der unten vorgeschlagenen kostenfreien Apps. 
Senden Sie uns Ihre Bewerbung als PDF oder JPEG an: studienberatung@stak-online.de

Infos anfordern:

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage genutzt.

* Pflichtfelder

Finanzielle Unterstützung

Aufstiegs-BaföG

Gefördert werden Fortbildungen öffentlicher und privater Träger in Voll- und Teilzeit, die fachlich gezielt auf öffentlich-rechtliche Prüfungen nach dem Berufsbildungsgesetz, der Handwerksordnung oder auf gleichwertige Abschlüsse nach Bundes- oder Landesrecht vorbereiten.

Der angestrebte berufliche Abschluss muss über dem Niveau einer Facharbeiter-, Gesellen- und Gehilfenprüfung oder eines Berufsfachschulabschlusses liegen. Häufig ist daher eine abgeschlossene Erstausbildung Voraussetzung für die Prüfungszulassung zur Fortbildungsprüfung.

Stipendium der Steigenberger Akademie

Die Ausbildung an der Steigenberger Akademie soll grundsätzlich für alle Interessenten möglich sein. Sie haben die Möglichkeit, sich auf ein Stipendium zu bewerben. Wenn Ihnen die Ausbildung aus finanziellen Gründen nicht möglich ist, können bis zu 50 % der Unterrichtsgebühren gefördert werden. Neben Ihrer finanziellen Situation berücksichtigen wir auch Ihren bisheriger schulischen und beruflichen Werdegang, Ihre Motivation und Ihr Entwicklungspotential.

Weiterbildungsstipendium

Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung

Die Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung - Gemeinnützige Gesellschaft mbH (SBB) betreut im Auftrag und mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zwei Stipendienprogramme: das Weiterbildungsstipendium und das Aufstiegsstipendium. Gesellschafter der SBB sind der Deutsche Industrie- und  Handelskammertag, der Deutsche Handwerkskammertag und der Bundesverband der Freien Berufe.